Mundhygiene

DrGwardjak_1500-1-25.jpg

Vorbeugung von Zahnschäden durch Prophylaxe

Warum eine Prophylaxe-Behandlung so wichtig ist

Das man durch entsprechende Prophylaxemaßnahmen (Vorsorgemaßnahmen) Karies und Parodontitis bis ins hohe Alter vermeiden oder so gering wie möglich halten kann, ist heute ganz klar erwiesen. Dreh und Angelpunkt dafür ist eine gründliche und regelmäßige Mundhygiene, kombiniert aus der täglichen häuslichen und der professionellen Zahnreinigung durch den Zahnarzt oder fortgebildeten Fachkräften, welche im Abstand von 6 Monaten erfolgen sollte.

 

Zähne gesund erhalten

 

Wir möchten Ihr Lächeln, Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch ein Leben lang gesund erhalten. Heute weiß man, dass Früherkennung und Prophylaxe vor gravierenden Zahnschäden, Zahnfleischerkrankung und Zahnverlust schützen können.

Regelmäßiges Zähneputzen allein genügt aber leider nicht. Zur idealen Unterstützung Ihrer Zahnpflege zuhause bietet Ihr Zahnarzt Prophylaxe-Maßnahmen, die in der Praxis stattfinden. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu einer idealen Mundgesundheit.

Was versteht man unter professioneller Zahnreinigung (PZR)

 

Selbst durch gründliches Zähneputzen lassen sich nicht alle Stellen am Zahn komplett reinigen. Hartnäckige Beläge können dann zu Karies und Zahnfleisch-/ Zahnbetterkrankungen führen.

Im Zahngesundheitszentrum wird eine professionelle Zahnreinigung (abgekürzt PZR) angeboten, bei der Beläge und Bakterien vollständig von der Zahnoberfläche entfernt werden. Dies beugt effektiv Karies und Parodontitis vor. Ihre Zähne erscheinen danach außerdem wieder weißer und erstrahlen in neuem Glanz, weil auch Verfärbungen (z.B. von Kaffee, Tee oder Raucherbeläge) von der Oberfläche entfernt werden. Die PZR ist dabei wesentlich gründlicher und umfangreicher als die Zahnsteinentfernung, die im Rahmen der Kontrolluntersuchung meist durchgeführt wird.

 

Ablauf einer PZR

Die professionelle Zahnreinigung wird von speziell ausgebildeten Mitarbeitern durchgeführt. Je nach individuellem Bedarf führen wir folgende Schritte durch:

  • Gründliche Untersuchung und Aufklärung

  • Vollständige und schonende Entfernung aller harten und weichen Ablagerungen auf den Zahn- und Wurzeloberflächen (mit Handinstrumenten, kleinen Bürstchen und Zahnseide, ggf. auch mit einem Pulverstrahlgerät) sowie in den Zahnzwischenräumen (mit Zahnseide oder Interdentalbürstchen)

  • Polieren der Zähne mit ausgewählten Polierpasten, um die Zahnoberfläche zu glätten und neue Bakterienanlagerungen zu vermindern

  • Versiegelungen von freiliegenden Zahnhälsen und empfindlichen Stellen

  • Fluoridieren der Zähne, um den Zahnschmelz langanhaltend gegen Säureangriffe zu stärken

  • Beratung zur Verbesserung der eigenen Zahnpflege und zahngesunden Lebensführung

Wie oft ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll?

 

Aktuellen wissenschaftlichen Studien zufolge ist eine PZR normalerweise im Abstand von sechs Monaten ideal, wenn der Patient nur eine geringe Neigung zu harten oder weichen Zahnbelägen hat. Tendiert ein Patient zu starken Ablagerungen, unschönen Verfärbungen, Zahnfleischtaschen oder leidet unter Parodontitis, können auch kürzere Zeitabstände erforderlich sein.

Was kann ich für eine optimale Zahngesundheit tun?

Die gründliche Zahnpflege mit fluoridhaltiger Zahnpasta sollte mindestens zweimal täglich erfolgen. Mit Zahnseide und Zwischenraumbürstchen lassen sich auch Zahnzwischenräume effektiv reinigen. Neben regelmäßiger PZR ist auch die halbjährliche Routineuntersuchung beim Zahnarzt sehr wichtig. So kann größeren Schäden rechtzeitig vorgebeugt werden – für langfristig gesunde Zähne und Zahnfleisch.